Weihnachtliche Hundegeschichten – Unsere Hunde und ihr Wunschzettel

Hallo liebe Spürnasen,

Die Weihnachtszeit ist da, und wer sagt, dass nur Menschen das Monopol auf festliche Freude haben? Unsere vierbeinigen Begleiter machen die Feiertage zu einem wahrhaftigen Pfoten-Spektakel. Hier also ein bisschen Spaß und jede Menge flauschige Weihnachtsgrüße für euch!

Ich möchte euch heute gerne mit einem kleinen Augenzwickern von den Wünschen unserer Hunde erzählen, die unsere Festtagszeit begleiten:

Wunsch Nr. 1: Ein Kauknochen-Berg
Ragnar, unser Weihnachtsfanatiker, träumt davon, dass unter dem Baum ein riesiger Berg aus Kauknochen liegt. Statt Geschenkpapier würde er vor lauter Vorfreude sicher das ganze Wohnzimmer einreißen. Nun ja, wir müssen wohl noch an unserer Kommunikation arbeiten.

Wunsch Nr. 2: Weihnachtsbaum, der tanzt
Unser Weihnachtsbaum scheint für Mina ein lebendiges Wesen zu sein. Jeden Tag entdecke ich sie dabei, wie sie den Tannenbaum umkreist, als würde sie auf einen festlichen Walzer warten. Wer hätte gedacht, dass Tannennadeln so faszinierend sind? Aber MIna ist ja bekanntlich unser Holzwurm

Wunsch Nr. 3: Rentier-Verkleidung für Frauchen und Herrchen
Da Sissi felsenfest davon überzeugt ist, dass sie das reinste Rentier im Wohnzimmer ist, wünscht sie sich, dass auch Herrchen und Frauchen sich in Rentiere verwandeln. Ein echtes Rentier-Revier sozusagen. Jingle Bells, hier kommen wir!

Wunsch Nr. 4: Glitzernder Schnee zum Snacken
Schnee ist toll, das steht außer Frage. Aber nach den Schneefällen der letzten Zeit bin ich mir sicher, dass Sissi und Ragnar glauben, der Schnee sei eine festliche Vorspeise. Schneeflocken-Snacks, für den besonderen Hundegeschmack!

Wunsch Nr. 5: Geschenkpapier-Detektiv spielen
Mina hat eine ausgeprägte Liebe für Geschenkpapier entwickelt. Kein Geschenk bleibt vor ihr sicher, denn sie hat den untrüglichen Instinkt eines Geschenkpapier-Detektivs. Geschenke öffnen? Da bin ich ja mal gespannt! Mina ist sicher live dabei

Wunsch Nr. 6: Ein unendliches Lager von Leckerlis
Wir wissen, wie sehr unsere Lieblinge diese kleinen köstlichen Dinger lieben. Dieses Jahr wünschen sich alle eine unbegrenzte Versorgung mit ihren Lieblingsleckerlis – die, die so verführerisch nach Huhn riechen. Ein Hund kann nie zu viele Leckerlis haben, oder?

und der letzte Wunsch von allen unseren vierbeinigen Träumern
Wunsch Nr. 7: Eine magische Tür für endlose Spaziergänge
Wie wäre es mit einer magischen Tür, die zu den aufregendsten Orten führt? Einmal durchschreiten, und schon befinden sich Mina, Ragnar und Sissi auf einem Hundeabenteuer! Das wäre ein Spaß für Sie….

Inmitten dieser tierischen Weihnachtträume möchte ich euch allen fröhliche Weihnachten und einen schwanzwedelnden Start ins neue Jahr wünschen! Mögen eure Weihnachtstage genauso liebevoll und unvergesslich sein wie ein spielender Hund im Schnee.

Liebe Grüße und frohe Weihnachten!

Eure Annette

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dir auch gefallen

Royal Cent Dogs Training – Was ist das eigentlich?

Royal Cent Dogs Training – Was ist das eigentlich?

Royal Cent Dogs - Kennt ihr nicht? - Dann lest schnell meinen heutigen Blog... In meinem heutigen Blogbeitrag möchte ich gerne mit euch über mein neues Trainingsangebot sprechen. In den letzten Jahren habe ich intensiv im Bereich der Nasenarbeit mit Hund oder auch...

Hundepfoten im Winter: Zwischen Schneezauber und Schneebällen

Hundepfoten im Winter: Zwischen Schneezauber und Schneebällen

Hundepfoten im Winter: Zwischen Schneezauber und Schneebällen Der Winter hat Einzug gehalten, und mit ihm kommt eine ganz besondere Magie. Die Welt wird in ein funkelndes Weiß getaucht, und die ersten Schneeflocken bedecken die Landschaft. Während wir uns in dicke...